Levels

(english version below)

 

Allgemeiner Kommentar:

Wir wissen wie schwer es ist sich selbst richtig einzustufen, besonders da unterschiedliche Szenen und Workshops Niveaus unterschiedlich beschreiben. Um euch Hilfestellung zu geben haben wir die nachfolgenden Beschreibungen erstellt. Falls Ihr im Unterricht unsicher seid, stehen euch die Lehrer jederzeit zur Verfügung.

Den besten Rat, den wir euch geben können ist, der, dass es nicht darauf ankommt bei jedem Workshop ein Niveau höher zu steigen. Es kommt beim Tanzen darauf an wie gut ihr mit eurem Partner tanzt und wieviel Spaß es macht mit euch zu tanzen.

Wenn ihr besser werden wollt, profitiert ihr am ehesten von der Einstufung im richtigen Niveau, nicht im höchsten.

 

 

INTERMEDIATE:

Du besuchst seit mehr als neun (9) Monaten regelmäßig wöchentlich Lindy Hop Unterricht, aber noch wichtiger ist, dass Du auf der Tanzfläche die Mischung der grundlegenden 6-count und 8-count Figuren (wie den Swing Out, Lindy Circle, Tuck Turn, Underarm Pass und Basic Charleston Steps)  beherrschst. Du warst schon auf dem einen oder anderen Workshop. Falls Du schon etwas länger tanzt, hast Du ein größeres Repertoire von Figuren und bist vertrauter mit dem leading/following Konzept. Du willst bewusst mehr Musikalität in Dein Tanzen bringen.

Du möchtest Dein vorhandenes Tanzvokabular erweitern und an Deinen Grundlagen arbeiten.

 

 

INTERMEDIATE-ADVANCED:

Hier wird es spannend. Du nimmst seit mindestens zwei Jahren regelmäßig wöchentlich Lindy Hop Unterricht und hast einiges an Erfahrungen mit social dancing gesammelt. Du hast ein umfangreiches Repertoire von Figuren und möglicherweise hier und da ein paar Tricks auf Lager. Du führst/folgst gut auf langsamere aber auch schnellere Musik. Du versuchst musikalisch zu tanzen und warst bereits auf mehreren internationalen Workshops wo Du mind. im intermediate Niveau mitgemacht hast.

Du bist heiß darauf, an der Verbindung zu Deinem Tanzpartner und zur Musik arbeiten.

 

 

ADVANCED:

Hier wird es wirklich kniffelig. Mindestens die letzten vier Jahre tanzt Du regelmäßig Lindy Hop und besuchst regelmäßig Unterricht. Du hast ausgiebige Erfahrung mit social dancing und gehörst zu den Tänzern, egal ob Leader oder Follower, die ihre Umgebung scannen und kontrolliert Lücken auf der Tanzfläche nutzen. Du besuchst seit mindestens einem Jahr Lindy Hop Workshops im Advanced Niveau. Abfolgen, Figuren, und Tanztechnik werden hier in einer herausfordernden Art in Szene gesetzt. Das Unterrichts- wie auch das Musiktempo nehmen zu.

Mit der Fähigkeit zur Reflektion ist dies ein intensiver und anregender Kurs für Dich.

 

 

ADVANCED PLUS:  Für dieses Niveau wird es ggf. ein Vortanzen geben.

Du willst es wirklich wissen! Du hast eine schnelle Auffassungs- und Umsetzungsgabe, da Du bereits über ein umfangreiches Repertoire von Figuren verfügst. Du passt Dich mühelos Deinen Tanzpartnern  und ihren Tanzstilen an. Dir ist die Bedeutung der Verbindung zwischen Dir und Deinem Tanzpartner sehr klar.

In diesem Niveau ist die Fähigkeit zur Selbstkritik unerlässlich. Unser Rat: überstürze den Drang zur Teilnahme nicht.

 

 

 

 

General comment:

We know it is hard to put yourself in the right level especially as levels have different meanings in different cities and communities. To make it easier for you to pick the appropriate level we created the following level descriptions. If you are still in any doubt you can ask any of the teachers for a recommendation.

The best advice we can give you is to not rush to get to a higher level. If you dance with someone it is not important what class level you take, but rather how well you dance and how much fun it is to dance with you.

If you want to become better you will benefit the most in the correct and not in the highest level.

 

 

INTERMEDIATE:
You have been taking weekly Lindy Hop classes on a regular basis for at least the past 9 months but what is more important is that you feel comfortable with dancing and switching between fundamental 6- and 8-count figures such as the Swing Out, Lindy Circle, Tuck Turn, Underarm Pass and Basic Charleston Steps.  If you´ve been dancing longer, you might know several other moves and leading/following concepts.  Musicality is a concept you would like to implement into your dancing more actively.

You would like to expand your existing repertoire and work on your foundation.

 

INTERMEDIATE / ADVANCED:

This is where things heat up a little. These past two or more years you have been gaining Lindy Hop experiences that include regular weekly classes, social dancing and some workshop experience, a nice repertoire of moves, with possibly a few tricks here and there. You lead or follow reasonably well to slow and faster tempos. You have some musicality and currently feel comfortable at intermediate levels in other classes and camps.

You are eager to improve your connection to your partner and the music.

 

 

 ADVANCED:

Stuff starts to get really hard in this level. You recently have four or more years of Lindy Hop experience, which includes regular classes. Whether you are a leader or a follower you have plenty of social dancing experience and skills that allow you to easily use free spots on the dance floor. You’ve attended a fair amount of workshops and in the past year they’ve been in the advanced level. Patterns, moves and dance technique will be presented in a more challenging way. Here the teaching pace will be quicker and classes will cover all tempos.

A very intense and exciting level if you have the ability for some self-criticism!

 

 

ADVANCED PLUS: There will possibly be an audition for this level.

You want to be challenged! You are quick to master new steps and variations, because you already have a big repertoire of moves.  You easily adjust to different partners and their different styles. You realize the importance of communication between you and your partner.

At this level self-criticism is probably your greatest asset. The best advice we can give you is to not rush to get to this level.

Advertisements